WinWorker Blog
Anwenderberichte, Artikel uvm.
Informativ & immer aktuell
WinWorker Blog

GoBD – Vier Buchstaben, die es in sich haben

Erfahrungen im Handwerk zu den GoBDAlle Unternehmen – und damit auch alle Handwerksbetriebe – sind von den GoBD betroffen. In der Branche ist das noch nicht überall im Bewusstsein angekommen, wie Gespräche mit Malerbetrieben zeigen. Und viele reagieren zunächst einmal abwartend. Das könnte zu Problemen bei künftigen Betriebsprüfungen führen.

Die GoBD, das sind die „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“.

Seit dem 1. Januar 2017 sind sämtliche Übergangsfristen abgelaufen und die Regelungen aus dem Schreiben des Bundesfinanzministeriums sind uneingeschränkt in Kraft.

weiterlesen…

Jetzt oder nie

Abb1_Frank BeckmannMalermeister Frank Beckmann aus Mülheim an der Ruhr hat sich im vergangenen Jahr einige Gedanken zur Organisation und zur Zukunftsfähigkeit seines Betriebes gemacht – gerade zur rechten Zeit, wie er feststellen konnte.

Der 50. Geburtstag bildet für viele eine wichtige Zäsur im Leben. So auch für Malermeister Frank Beckmann aus Mülheim an der Ruhr: „Ich habe dieses Datum im vergangenen Jahr zum Anlass genommen, einmal auf das Erreichte zurückzublicken und mich dann auch ein stückweit neu zu erfinden“, erzählt er uns.

 
weiterlesen…

Mobil alles im Griff

Abb1_Florian_Leymann_111Der Solinger Malerbetrieb Leymann Raumexperte ist innovativ unterwegs: Chef Florian Leymann hat das mobile Arbeiten für sich und sein Team entdeckt. Seit einigen Monaten werden auch seine zahlreichen Geräte mobil verwaltet.

80 Trocknungsgeräte und rund 150 weitere Geräte und Werkzeuge – das ist die beeindruckende Ausstattung der Firma Leymann Raumexperte aus Solingen. Der Malerbetrieb hat sich auf die Bereiche Bautrocknung und Sanierung spezialisiert. Im Radius von 50 Kilometern rund um Solingen wird Florian Leymann von privaten Kunden gerufen, wenn sie einen Leitungswasserschaden oder Probleme mit eindringendem Grundwasser sowie mit Schimmel haben.

Das Team besteht aus vier Mitarbeitern und dem Chef, der selbst produktiv auf der Baustelle mit dabei ist und zusätzlich die Büroarbeit managt. Er ist ein „Macher“. Gerade kommt er von einem Einsatz wegen Leitungswasserschadens aus Remscheid zurück. „Mir ist es wichtig, auch viele administrative Dinge von unterwegs erledigen zu können“, betont der Malermeister und Sanierungsexperte. „So habe ich alles im Griff, auch wenn ich nicht im Büro bin.“

 
weiterlesen…

Alles für die Kunden

Abb1_Steiff_GiengenStuckateur Christoph Seeger und sein Team punkten bei ihren Auftraggebern mit langjähriger Erfahrung, einem vielseitigen Angebot zu fairen Preisen und guter Organisation im Betrieb.

 
Das Steiff-Outlet auf dem Gelände der Spielwarenfabrik in Giengen ist ein nostalgischer Fachwerkbau in direkter Nachbarschaft zum modernen Firmenmuseum. Stuckateur Christoph Seeger und sein Team haben es vor einiger Zeit auf Vordermann gebracht: Sie haben den gesamten Trockeninnenausbau inklusive Brandschutz und Akustik, ebenso den Trockenestrich, die Stuckarbeiten und den Außenputz übernommen.

 
weiterlesen…

Abläufe smart gesteuert

christian-john_john-gmbh_Jeden Morgen treffen sie sich als erstes im Betrieb in Lichtenfels zur Besprechung: Malermeister Christian John und seine beiden Mitarbeiter Holger Römhild und Carsten Kohlhase – ebenfalls Meister.

Sie teilen die 30 Mitarbeiter des Betriebs für die neuen Baustellen ein. Eine Aufgabe, die gut durchdacht sein will, denn im Team gibt es für jeden Bereich Spezialisten: Malermeister, Malergesellen, gelernte Boden- und Parkettleger, Putzer und Trockenbauer. Die Gardinenabteilung wird von einer Näherin mit langjähriger Erfahrung geführt.

Unterstützen lassen sie sich von der Technik, seit einiger Zeit nutzt die John GmbH eine digitale Ressourcenplanung. Hiermit lassen sich die Kapazitäten der Mitarbeiter und auch der Firmenfahrzeuge passgenau auf die Projekte verteilen. „Früher haben wir Excel-Listen geführt“, erinnert sich der Chef. „Doch das war letztlich immer noch recht chaotisch. Jetzt sind dank der Anbindung des Moduls an unsere Branchensoftware WinWorker immer alle Projekt- und Mitarbeiterdaten verfügbar, die Einteilung geht viel schneller von der Hand und ist dank farbiger Balken auch sehr übersichtlich.“

 
weiterlesen…