Referenzen

Das sagen unsere Kunden

Gegenüber der Stundenzettelmethode fällt mit der Mobilen Zeiterfassung ein kompletter Arbeitsschritt weg, dadurch kann ich Zeit und Kosten sparen. Seit zwei Jahren nutzen wir sie jetzt und es klappt wunderbar! Wir erfassen die Arbeits-, Fahrt- und Pausenzeiten via Smartphone, immer passend zur Baustelle. Wenn einmal Sonderleistungen anfallen – etwa wenn Leimfarbe unter der Tapete zum Vorschein kommt – können wir konkret und minutengenau auf diese Regiearbeit mitschreiben. Das ist ein wichtiger Nachweis für mich und für den Bauherrn. Bei aufwändigeren Arbeiten, wie Spachteln von Lehmputz, lasse ich ebenfalls auf diese Position separat mitschreiben, damit ich schnell sehe, wie die Mitarbeiter mit den vorkalkulierten Zeiten zurechtkommen. Bei Bedarf kann ich die Ansätze dann künftig entsprechend anpassen. Auch der Zoll und die Rentenkasse haben schon geprüft, wie wir unsere Arbeitszeiten dokumentieren: Die hatten nichts zu beanstanden! Weil wirklich automatisch alles bestens nachvollziehbar und wasserdicht aufgeführt ist! Das mobile Raumaufmaß von WinWorker nutze ich ebenfalls intensiv. Meist nehme ich die Bauzeichnung als Grundlage – so ist das Aufmaß ruckzuck fertig.

Frank Haarmann und Ronald Heibeck führen einen Malermeisterbetrieb mit zwei Standorten: zum einen in Berlin Rudow und zum anderen im 20 km entfernten Königs Wusterhausen. Malermeister Frank Haarmann ist mit drei Gesellen für die Projekte im Privatkundenbereich zuständig, sein Kollege Heibeck bearbeitet mit seinem Team in Berlin überwiegend gewerbliche Aufträge.

Frank Haarmann

Malermeisterbetrieb Ronald Heibeck und Frank Haarmann

Ich nutze den ersten Termin auf der Baustelle immer zum ausgiebigen Fotografieren: Mit meinem iPhone mache ich Bilder von der Fassade, von Besonderheiten und kniffligen Stellen. Diese Fotos sind eine große Hilfe, um mich bei der Aufmaß- und Angebotserstellung an spezielle Gegebenheiten zu erinnern. Die Bilder werden über die WinWorker App ans Büro übertragen und dort automatisch in der Sammelmappe zum Projekt digital abgelegt. So geht nichts verloren und ich habe immer Zugriff auf die Fotos – im Büro und unterwegs.

Schon seit 1993 leitet Malermeister Andreas Ziegler die Firma, die als „One-Man-Show“ begann, mittlerweile aber auf bis zu 25 Mitarbeiter in Zeiten von Auftragsspitzen angewachsen ist und einen ausgezeichneten Ruf im Großraum Hockenheim/Speyer/Heidelberg genießt. Der Betrieb arbeitet viel für Hausverwaltungen, aber auch Privatkunden, die Industrie und die öffentliche Hand gehören zum großen Kundenstamm. Das gesamte Spektrum der Malerarbeiten im Innenbereich inklusive Illusionsmalerei und die Verlegung von Bodenbelägen komplettieren das Angebot.

Andreas Ziegler

Malerbetrieb A. Ziegler

Wir sind schon seit fast zehn Jahren zufriedene Kunden und mit dem Programm gewachsen. Dass wir heute sehr effizient arbeiten können, haben wir mitunter der Software zu verdanken. Mittlerweile nutzen wir – abgesehen von der kompletten Auftragsabwicklung – eine ganze Palette an Auswertungen: Eine Übersicht hilft mir zum Beispiel dabei, den Durchblick bei den Offenen Posten nicht zu verlieren. Außerdem erstelle ich mit der Software verschiedene Berichte zur Umsatzentwicklung. Ebenfalls auf Knopfdruck erhalte ich im Herbst immer eine praktische Liste mit den Kunden, die ein Weihnachtspräsent erhalten sollen. Wenn ich Fragen habe, wende ich mich an den Support – die sind sehr fit und kümmern sich sofort. Ich stelle immer wieder fest: Der Servicegedanke wird bei WinWorker großgeschrieben!

Kathriona Reus ist im Büro der Firma Gartengestaltung Habermann für die gesamte Auftragsabwicklung und die Verwaltung zuständig. Ihr Chef, Heiko Habermann, und sein sechsköpfiges Team bieten Garten-Neuanlagen und Pflasterarbeiten schwerpunktmäßig für private Kunden an.

Kathriona Reus

Gartengestaltung Habermann

Mir ist es wichtig, meinen Kunden individuelle Angebote zu machen. WinWorker unterstützt mich dabei optimal: Ich nutze die Leistungstexte meines Lieferanten, habe aber zum Beispiel eigene Zeitwerte eingepflegt. Sogar die Farbtöne habe ich aufgeschlüsselt. Unsere Kunden sind begeistert – auch von den Vorher-Nachher-Bildern in den Rechnungen, die zeigen, wie ihre vier Wände zum Wohlfühl-Zuhause wurden. Die Arbeitszeiten lassen wir sowohl für uns, als auch bei Arbeiten auf Stundenbasis als Nachweis für die Kunden erfassen. Ich füge die Aufstellung dann der Rechnung bei. Das kommt gut an, weil sie gleich sehen, wofür sie bezahlen. Und es kommt auch nicht zu unnötigen Diskussionen. Ich habe mich für das umfassende GoBD-Maßnahmenpaket von WinWorker entschieden. Alles wird jetzt GoBD-konform archiviert. Sogar unsere Handkasse, die für Farbkäufe durch Privatkunden oder für Abrechnungen von Parkscheinen und Kassenzetteln genutzt wird, ist mit einbezogen. Somit sind wir – was die Software angeht – gut auf künftige Steuerprüfungen vorbereitet.

„Ihre Zuhause-Macher – die etwas anderen Maler“ – mit diesem Slogan wirbt der Malerfachbetrieb. Denn neben vereinzelten Aufträgen aus dem gewerblichen Bereich betreuen Mirko Knobloch und seine vier Mitarbeiter überwiegend private Kunden im Großraum Dresden. Dort realisieren sie seit Jahren Wohnträume mit anspruchsvollen Oberflächengestaltungen. Weitere Spezialgebiete sind Sonnenschutz, Fassadengestaltung und Bodenbeläge.

Mirko Knobloch

Malermeister Mirko Knobloch

3 gute Gründe für unsere Handwerkersoftware

Perfekte Bürosoftware

Die Kalkulation von Angeboten, das Erstellen von Abschlags- und Schlussrechnungen oder die Auftragsvorbereitung war für Handwerker nie einfacher. Dank der Handwerkersoftware von WinWorker können Adressen, Stammdaten, Projekte und auch große Teile der Buchhaltung sicher verwaltet werden. Aufmaße können tabellarisch oder bauteil- und positionsorientiert erfasst werden. Die Software bietet zudem Anbindungen zu Microsoft Office und Outlook sowie zur Telefonie.

Starke Partner

Zu unseren zahlreichen Unternehmenspartnern gehören u.a. viele bekannte Materialgroßhändler,  Materialhersteller sowie Anbieter von Ausschreibungstexten. Außerdem bietet WinWorker eine kostenlose Anbindung zur DATEV an, damit auch die Branchensoftware nahtlos in den digitalen Transfer zwischen Ihrem Unternehmen und Ihrem Steuerberater mit eingebunden wird.

Praktische Zusatzmodule

Die bereits in der Basisversion umfangreiche Handwerkersoftware von WinWorker kann mit verschiedensten Modulen clever erweitert werden: Ob (Mobile) Geräteverwaltung, Stundenmitschreibung, mobile Zeiterfassung, Materialmitschreibung, Ressourcenplanung oder mobile Aufmaß-Apps – die WinWorker Handwerkersoftware kann optimal an die Bedürfnisse von jedem Handwerksbetrieb angepasst werden!

Individuelle Fragen & Antworten

Weitere Informationen zur Malersoftware

prospekt-durchstarterpaket-maler

Durchstarterpaket (Maler)

winworker-app-maler

WinWorker App (Maler)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Menü