Windows Update Probleme beheben

Anleitung Stand 09.01.2019
Letzte Aktualisierung: 18.01.2019

Automatisch: Windows Updates deinstallieren (Januar 2019)

1. Klicken Sie auf den Button [Datei downloaden] und führen Sie die Datei mit Rechtsklick [Als Administrator ausführen] aus.
Ihr Betriebssystem wird automatisch ermittelt und das dazugehörige Update wird deinstalliert.

2. Nun müssen Sie dafür sorgen, dass Windows das aktuellste Update nicht wieder installiert. Dazu schalten Sie die automatische Update Funktion aus.
Eine Anleitung dazu finden Sie bei klick auf den Button [Weiter].

ODER

Manuell: Windows Updates deinstallieren (Januar 2019)

Momentan kann es unter aktuellen Windows Updates zu Schwierigkeiten kommen, so dass die WinWorker Software bei Kunden mit Access-Datenbanken nicht gestartet werden kann.

Die technischen Probleme waren für WinWorker leider nicht vorhersehbar.

Um den Fehler zu beheben, folgen Sie bitte der nachfolgenden Anleitung. Wir aktualisieren diese Seite ständig, um Ihnen eine bestmögliche Hilfestellung zu bieten.

Hinweis: SQL-Server-Kunden sind nicht betroffen!

Falls Sie Ihre WinWorker Software aktuell nicht starten können, deinstallieren Sie bitte folgende Windows-Updates und starten Sie danach Ihren Rechner neu:

Wir haben für Sie eine Video-Anleitung erstellt, in der wir Ihnen zeigen wie Sie die Updates von Windows manuell deinstallieren können.


So gehen Sie dabei vor:

1. Windows-Version einsehen

Über die Tastenkombination [Windows-Taste] + [R] öffnen Sie den Ausführen-Dialog. Dort geben Sie in das Eingabefeld „winver“ ein und drücken die [Enter]-Taste.

Im Infofenster wird Ihnen Ihre aktuelle Version angezeigt.

Wählen Sie Ihre Windows Version um die passende Anleitung zu bekommen.

Anleitung für Windows 7

2. Update suchen

Falls Sie eine der aufgeführten Windows-Versionen (siehe Tabelle Seite 1) nutzen, müssen Sie entsprechenden Updates (ebenfalls in der Tabelle aufgeführt) deinstallieren. Öffnen Sie dazu die „Systemsteuerung“.

Dazu klicken Sie in der Taskleiste auf das Windows-Symbol (in der Regel unten links).
Wählen Sie aus der Liste an der rechten Seite “Systemsteuerung“
aus. Alternativ geben Sie in der Windows-Suchfunktion „Systemsteuerung“ ein und klicken auf [Enter].

 

Im Dialog klicken Sie auf die Schaltfläche „Programme deinstallieren“.

 

Klicken Sie auf den Punkt „Installierte Updates anzeigen“.

 

Suchen Sie nun nach dem jeweiligen Update. Klicken Sie mit einem Rechtsklick darauf. Klicken Sie nun auf die erscheinende Schaltfläche „Deinstallieren“.


3. Rechner neu starten

Nach dem Neustart sollten Sie Ihre WinWorker Installation wieder starten können.

 


Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie am besten bei Ihrem Techniker/EDV-Betreuer nach!

Anleitung für Windows 10

2. Update suchen

Falls Sie eine der aufgeführten Windows-Versionen (siehe Tabelle Seite 1) nutzen, müssen Sie entsprechenden Updates (ebenfalls in der Tabelle aufgeführt) deinstallieren. Öffnen Sie dazu die „Systemsteuerung“.

Dazu klicken Sie in der Taskleiste auf das Windows-Symbol (in der Regel unten links). Scrollen Sie bei den Programmen bis zum Punkt „Windows-System“. Klicken Sie darauf und wählen Sie aus den erscheinenden Unterpunkten „Systemsteuerung“
aus. Alternativ geben Sie in der Windows-Suchfunktion „Systemsteuerung“ ein und klicken auf [Enter].

Im Dialog klicken Sie auf die Schaltfläche „Programme und Features“.

Klicken Sie auf den Punkt „Installierte Updates anzeigen“.

Suchen Sie nun nach dem jeweiligen Update. Klicken Sie mit einem Rechtsklick darauf. Klicken Sie nun auf die erscheinende Schaltfläche „Deinstallieren“.


3. Rechner neu starten

Nach dem Neustart sollten Sie Ihre WinWorker Installation wieder starten können.

 


Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie am besten bei Ihrem Techniker/EDV-Betreuer nach!

Wie geht es weiter?

Bitte beachten Sie, dass das nachfolgende Vorgehen (Verhindern von Updates) ein Sicherheitsrisiko darstellen kann und Sie die folgenden Maßnahmen nur in Rücksprache mit Ihrem Techniker/EDV-Betreuer durchführen sollten.

Nachdem Sie das Windows Update zurückgesetzt haben, sollten Sie verhindern, dass das problematische Update erneut installiert wird.

Wählen Sie Ihr Betriebssystem:

Windows 10

Hier haben Sie zwei Optionen:

1. Alle Updates für 35 Tage aussetzen

Klicken Sie in der Taskleiste auf das Windows-Symbol (in der Regel unten links). Wählen Sie dann die “Einstellungen”-Schaltfläche mit dem Zahnrad.

Alternativ suchen Sie in der Windows-Suche nach „Einstellungen.

Wählen Sie die Schaltfläche „Update und Sicherheit“.

Klicken Sie nun auf „Erweiterte Optionen“.

Unter dem Punkt „Update aussetzen“ müssen Sie den Schieberegler auf „Ein“ stellen, indem Sie einfach auf die Schaltfläche klicken.

Es werden nun 35 Tage lang keinerlei Windows-Updates heruntergeladen.


2. Ein einzelnes Update aussetzen

Folgen Sie bitte diesem Link:

https://support.microsoft.com/en-gb/help/3183922/how-to-temporarily-prevent-a-windows-update-from-reinstalling-in-windo

Klicken Sie auf der Seite von Microsoft auf den Link „Download the „Show or hide updates“ troubleshooter package now.“

Klicken Sie im erscheinenden Speicher-Dialog auf „Öffnen“.

Klicken Sie im neuen Dialog auf „Weiter“.

Wählen Sie per Klick die Option „Hide updates“.

Versehen Sie das Update, das nicht installiert werden soll, mit einem Haken. Klicken Sie dazu einmal auf das Kästchen vor dem Update.

Klicken Sie dann auf „Weiter“.

Windows 10 Home

!ACHTUNG: Bei Windows 10 Home werden die Updates mit der nachfolgenden Anleitung komplett unbefristet abgestellt. Bitte denken Sie daran diese wieder zu aktivieren, wenn Microsoft die Lösung des Problems abgeschlossen hat. Die Deaktivierung erfolgt auf Ihr eigenes Risiko.
Liken Sie unsere Facebook Seite um auf dem Laufenden zu bleiben: www.facebook.com/WinWorker/ 

Mit der Tastenkombination [Windows-Taste] + [R] öffnet sich das Fenster “Ausführen” geben Sie hier in das Textfeld “services.msc” ohne Anführungszeichen ein und drücken Sie die [Enter-Taste] oder klicken Sie [OK].

In der Liste “Dienste” suchen Sie nach dem Eintrag “Windows Update”. Klicken Sie mit Rechtsklick auf den Eintrag und wählen Sie “Eigenschaften” aus.

Im Reiter “Allgemein” setzen Sie den Starttypen auf “Deaktiviert” danach klicken Sie auf [Übernehmen] und dann auf [OK].

Video-Anleitung Windows Update manuell deinstallieren:

Menü