Türchen Nr. 3

Die fünf schönsten oder ungewöhnlichsten Weihnachtsmärkte in NRW

Weihnachtsmärkte – für uns eine ideale Gelegenheit, uns auf das große Fest vorzubereiten, in adventliche Stimmung zu kommen und gemeinsam eine gute Zeit zu verbringen. Meist gibt es leckere Sachen zu entdecken und vielleicht findet sich ja das ein oder andere individuelle Geschenk für die Lieben.

Die 5 schönsten Weihnachtsmärkte 2019

Zunächst wollten wir Ihnen die fünf schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland vorstellen, haben aber schnell gemerkt, dass wir schon hier in Nordrhein-Westfalen eine große Fülle an tollen Märkten haben, sowohl in den großen Städten wie Köln, Düsseldorf, Münster, Essen und Dortmund als auch in Mittelstädten und kleineren Orten. Wir haben daher im Marketing-Team unsere ganz persönlichen Highlights zusammengestellt und hoffen, Ihnen die eine oder andere Anregung geben zu können, wenn hier Sie bei uns im Westen wohnen oder zu Besuch sind.

Hier gibt es unsere Auswahl auch als Download:

Unsere Top 5

Breckerfeld

Schon von weitem weist die angestrahlte Evangelische Jakobus-Kirche den Weg zum Weihnachtsmarkt in Breckerfeld. Der Markt in der alten Hansestadt ganz im Südosten des Ruhrgebiets ist frei von der vielerorts anzutreffenden Dauer-Weihnachtsbeschallung und lärmenden Karussells, er konzentriert sich auf Stände karitativer Einrichtungen und auf die Angebote lokaler Geschäfte. Der mit seinen vielen Lichterketten und einem vielseitigen Rahmenprogramm sehr stimmungsvolle Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr am zweiten Adventswochenende vom 6. bis 8. Dezember statt.

http://www.weihnachtsmarkt-deutschland.de/weihnachtsmarkt-breckerfeld.html

Grefrath

Am ersten und zweiten Adventswochenende können sich Besucher für 7 Euro Eintritt (Kinder bis einschließlich 16 Jahren frei) auf Zeitreise begeben und im Niederrheinischen Freilichtmuseum in die Atmosphäre vergangener Jahrhunderte eintauchen. Zwischen alten Fachwerk-Bauernhäusern aus verschiedenen Jahrhunderten und dem Wasserschloss Dorenburg verkaufen Kunsthandwerker ihre individuellen Produkte. Besonders schön und stimmungsvoll am späten Nachmittag und Abend mit den tanzenden Lichtern der Feuerkünstler, vielen Feuerkörben und Fackeln auf dem Gelände!

https://www.omms.net/weihnachtsmarkt/freilichtmuseum-an-der-dorenburg/

Alt-Kaster

Leider schon vorbei, aber er musste trotzdem mit auf die Liste: Der Nikolausmarkt in Alt-Kaster am ersten Advent. Dieser Markt in einem Ortsteil der rheinländischen Stadt Bedburg ist etwas Besonderes. Denn hier findet der Markt nicht in Buden vor den Häusern des Ortes statt, sondern die Bewohner laden die Besucher in ihre Scheunen, privaten Wohnzimmer oder Küchen ein, wo sie allerhand Kunsthandwerk und Basteleien ausstellen und verkaufen. Natürlich kommen auch die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz. Unbedingt für das nächste Jahr vormerken, wenn Sie in der Region unterwegs sind!

https://alt-kaster.jimdofree.com/start/

Aachen

Sechs Meter hoch ist das Maskottchen unseres nächsten Tipps: Der Aachener Weihnachtsmarkt findet vom 22. November bis zum 23. Dezember rund um den altehrwürdigen Aachener Dom und das gotische Rathaus statt. Der riesige Printenmann blickt auf das bunte Treiben herab und zeigt, dass die süße lokale Spezialität hier traditionell einen großen Stellenwert hat. Vor dieser Kulisse schmecken Glühwein und Co. im großen Weihnachtsdorf nochmal so gut. Übrigens: Der Aachener Weihnachtsmarkt hat den ersten klimaneutralen Glühweinstand in Deutschland – na, wenn das nicht das ultimative Argument für einen Besuch in der schönen Altstadt ist!

https://www.aachen-tourismus.de/entdecken/events/aachenerweihnachtsmarkt/

Moyland

In der Nähe des WinWorker Stammhauses in Goch findet vom 11. bis zum 15. Dezember wieder der Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt in Moyland statt. Er ist am Niederrhein und weit darüber hinaus seit Jahren bekannt für seine qualitativ hochwertigen Produkte aus natürlichen Materialien. Mit Blick auf Schloss Moyland können die Besucher stöbern und Keramik, Schmuck, Lederwaren oder Hüte, Taschen, Papierarbeiten sowie Schönes aus Metall oder Holz erstehen. Für Kunstinteressierte lässt sich der Besuch auch mit einer Tour durch die renommierte Joseph Beuys-Ausstellung im Schloss Moyland und den Aufstieg auf den Nordturm kombinieren. Hierfür zahlt man nur 2 Euro zusätzlich zum regulären Markt-Eintrittspreis von 7,50 Euro (bis 16 Jahren frei!).

https://www.weihnachtsmarkt-moyland.de/

Menü